UA-48613727
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bei einer gründliche Untersuchung habe ich das ganze Pferd im Visier und kann aufgrund meiner tierärztlichen Ausbildung auch Symptome, Ursache und Folge von Zahnerkrankungen am Pferd erkennen, Krankheiten abseits des Pferdemauls einschätzen, beurteilen, ob und welche Sedation bei ihrem Pferd möglich ist.

Wenn eine Zahnbehandlung erforderlich ist, erfolgt meist eine speziell auf das Alter, Gesundheitszustand und Gemüt des Pferdes abgestimmte Sedation, denn nur so kann eine gründliche und eingehende Behandlung erfolgen. Hierfür stehen verschiedene Möglichkeiten und schonende Medikamente zur Verfügung.

Die Sedation ermöglicht eine stressarme Behandlung für alle Beteiligten.
Ihr Pferd ist nach 1 ½ Stunden wieder wach und fit und kann nach zwei Stunden wieder fressen.

Das sedierte Pferd wird sicher und bequem in einer speziellen Haltevorrichtung gehalten. Der Besitzer muß das Pferd nicht halten und kann der Zahnbehandlung zuschauen.

Mit speziellen und modernen Geräten kann nun die Behandlung beginnen. Sie dauert im Regelfall je nach Veränderungen 30-50 min.

Nach der Behandlung darf das Pferd 2 Stunden nicht fressen. An dem Tag der Zahnbehandlung sollte das Pferd nicht geritten werden.Am nächsten Tag ist es aber wieder voll einsetzbar.

Zurück zur Seite Pferdezahnbehandlungen

 

Bildergalerie